Allgemeines - ausführlich berichtet

Ehrungen auf dem Sportlerball (Bericht Volksstimme v. 22.03.19)

Sportliche Bauern gesucht!

....hieß es am 25. August 2019 auf dem Sportplatz. Zum zweiten Mal konnten die Schönhauser Preussen und ihre Gäste im Rahmen des Familiensportfestes in verschiedenen Disziplinen rund ums Dorfleben ihre Kräfte messen. Bei schönstem Sommerwetter kamen die kleinen und großen Teilnehmer beim Strohballen-Rollen, Wettmelken, Steine stossen, Gummistiefel-Weitwurf, Kartoffellauf und Milchkannen-Zielwurf ins Schwitzen. Die 69 Aktiven und die zahlreichen Zuschauer hatten viel Spaß bei den Wettkämpfen, außerdem lief zeitgleich ein Freundschaftsturnier der F-Jugend-Fußballer gegen die Kicker des FSV Havelberg. Zwischendurch und nach getaner Arbeit ließ es sich unter den Bäumen im Schatten mit einem kühlen Getränk und einer Grillwurst gut aushalten. Den Siegern winkten tolle Preise in Form von Gutscheinen vom Blumenparadies Güldenpfennig für die Frauen und vom BHG Landhandel für die Männer, die Kinder erhielten Pokale und die Erstplatzierten außerdem Gutscheine für Naschereien von Kätes Kiosk. Der jüngste Teilnehmer unserer Bauern-Olympiade war 2 Jahre alt, die kleinsten Mädchen 4 Jahre, in die Wertung kamen die Kinder allerdings erst ab 6 Jahren und dann gestaffelt in drei Altersklassen. Bei den Erwachsenen war die älteste Frau 68 Jahre alt und der älteste Mann 65 Jahre. Damit war das Familiensportfest, bei dem sich die Kinder zusammen mit den Eltern und den Großeltern austoben konnten, ein voller Erfolg! Nachdem in der Volksstimme bereits ausführlich darüber berichtet wurde, zeigen wir auch hier noch einige Impressionen der Bauern-Olympiade.

 

Jahreshauptversammlung 2016

 

(von Anke Schleusner-Reinfeldt (Volksstimme))

 

Werner Meinschien verleiht Steffen Braunschweig auf der Jahreshauptversammlung die goldene Ehrennadel des Landesfußballverbandes. Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

 

Werner Meinschien verleiht Steffen Braunschweig auf der Jahreshauptversammlung die goldene Ehrennadel des Landesfußballverbandes. (Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt)

 

Vorfreude macht sich beim SV Preußen breit: Der Baubeginn der neuen Sporthalle rückt in greifbare Nähe.

 

Schönhausen l „Wir werden eines der komplettesten und modernsten Sportzentren im Landkreis Stendal bekommen. Das allerdings stellt uns auch vor große Herausforderungen, die wir zusammen meistern wollen.“ Der Vorsitzende des SV Preußen, Steffen Braunschweig, schwor die Mitglieder auf der Jahresversammlung vor wenigen Tagen schon einmal ein auf die neue Halle ein, die neben dem jetzigen Sportlerheim gebaut wird. Der Bauantrag wurde im Dezember beim Landkreis zur Genehmigung eingereicht. Liegt diese vor, kann die Ausschreibung beginnen.

Doch so viele neue sportliche Möglichkeiten die Halle auch bieten wird, so viele Herausforderungen stellt sie auch an den Verein. Schon jetzt ist es schwierig, die Reinigung des Objektes zu stemmen. Denn es gibt keine Unterstützung mehr über den zweiten Arbeitsmarkt, so dass die Preußen sich genau wie um die Pflege der Anlage selbst darum kümmern müssen. Das ist nicht nur ein zusätzlicher finanzieller Aufwand, sondern auch ein zeitlicher, der für die ohnehin ehrenamtlich Tätigen kaum zu stemmen ist. Entsprechende Gespräche mit der Gemeinde mit Bitte um Unterstützung brachten bisher kein Ergebnis.

Wie bereits berichtet, musste der Verein die Beiträge erhöhen. Die Gebühr wird Ende März abgebucht.

 

Gesteigert wird die Attraktivität des Sportplatzes in diesem Jahr auch mit einer neuen Balancieranlage – ein Geschenk des örtlichen Landfrauenvereins. Aufgestellt werden soll sie beim großen Arbeitsein­satz am 8. April, wenn auf dem gesamten Areal Frühjahrsputz gemacht wird.

Zu den Dingen, an die im Rechenschaftsbericht 2015 erinnert wurde, gehörten im Frühjahr das Volleyballturnier, das die Freitagsvolleyballer gewonnen haben; die Radwanderung nach Arneburg; der Grillabend als Dank für die Sponsoren im Juni nach dem letzten Fußballheimspiel der Saison; die Fußballferienschule, bei der über 40 Jungen und Mädchen mitgemacht haben; das Familiensportfest im September mit der Kürung der Vereinsmeister im Beachvolleyball, Kegeln, Bogenschießen und Fußballtennis sowie mit etlichen vielen Gaudiwettkämpfen; das Trainingslager der Donnerstags-Gymnastikgruppe im September in Schwerin; den viel beachteten Bismarck-Gedenk­lauf am 3. Oktober mit mehr als 300 Läufern; die Dorfmeisterschaft im Tischtennis; den Sportlerball im November sowie das Kurztrainingslager der Kraftsportler in Osterburg und den Lumumba-Verkauf auf dem Nikolausmarkt im Dezember.

Auch für 2016 ist der Veranstaltungskalender prall gefüllt.

Zum aktuellen Stand der Sektionen berichtete Steffen Braunschweig Folgendes: In der Sektion Tischtennis stehen derzeit zwei Teams im kreislichen Punktspielbetrieb. Die Gewinnung von Nachwuchssportlern stellt eine Herausforderung dar. Beste Voraussetzungen warten auf interessierte Sportler, neben modernen Platten nutzt die Sektion seit einiger Zeit auch einen Trainingsroboter.

 

Die Handballer bestimmen seit Jahren die Spitze im Spielbetrieb der Nordliga 2. Auch in diesem Jahr stellt das Team um Trainer Steffen Arndt wieder überregional das fairste Team aller Nordligisten, dieses schon zum zehnten Mal in Folge! Die Handballer sehnen sich nach dem Bau der neuen Sporthalle, um dann auch endlich vor Ort trainieren und die Heimspiele austragen zu können.

In der Sektion Fußball konnte – der personellen Lage geschuldet – nach langer Zeit nur ein Team für den Spielbetrieb im Herrenbereich gemeldet werden. Im Nachwuchsbereich steht der SV Preußen im Landkreis Stendal für eine engagierte Arbeit. Derzeit sind sechs Nachwuchsmannschaften gemeldet. Der demografischen Lage und der Schulstandorte geschuldet, gibt es Spielgemeinschaften mit dem SV Germania Klietz, Blau-Weiß Schollene und Saxonia Tangermünde. In der nächsten Saison schaffen es die Preußen mit einer A-Jugend-Spielgemeinschaft zusammen mit Tangermünde und Klietz, alle Altersklassen zu besetzen. Eine besondere Freude macht dem Vorstand die Trainingsgruppe der jüngsten Kicker: Durch Initiative von Martin Bachmann gibt es seit 2015 in der Altersklasse der G-Junioren regelmäßige Trainingseinheiten. Erste Turniere sind durch die Fünf- und Sechsjährigen auch schon bestritten worden.

 

Durch die höhere Anzahl an Mannschaften sei es notwendig, Übungsleiter und Betreuer zu gewinnen. Derzeit gibt es bei den Preußen sechs lizenz­ierte Übungsleiter. Es sind Carmen Bärmann für Volleyball und Kinderturnen der Sieben- bis Zehnjährigen, Torsten Thiemann für Kraftsport, Steffen Braunschweig für Fußball B-Jugend, Mario Polarek für Fußball E-Jugend, Joachim Richter für Fußball D-Jugend und Melanie Schwaschak für Judo.

Steffen Braunschweig fand viele lobende und dankende Worte, die er an die Organisatoren der Veranstaltungen, an die Trainer und Betreuer, an die Sportler und die Sponsoren richtete. Und auch an Kassenwartin Nicole Seeger, die die Finanzen des großen Vereins bestens im Griff hat, was auch die Kassenprüfer erneut bestätigten.

Die Kreispokalfinals in Schönhausen sind Geschichte...

 

Nach einer langen Vorbereitung hat am Samstag der SV Preussen 27 der kreislichen Fußballwelt ein würdiges Finale bereitet.

Unser Verein richtete ein Fußballfest mit individueller Note aus, welche bei herrlichem Pfingstwetter über 1300 Besucher anzog.

 

An dieser Stelle gilt der Dank in erster Linie dem Cheforganisator Rico Kowalkowski und seinem Team von über 100 Helfern, die dafür sorgten, dass sich alle, ob teilnehmende Mannschaften, Ehrengäste, Fans und neutrale Besucher wohlfühlen konnten.

Die Realisation wäre ohne die tatkräftige Unterstützung der Gemeinde Schönhausen, des Kreissportbundes und vieler Sponsoren nicht möglich gewesen, dafür sagt der SV Preussen herzlichen Dank.

 

 

 

 

Nachlese zu den Kreispokalendspielen in Schönhausen...

 

wir möchten an dieser Stelle die vielen Berichte, Bilder und Anekdoten aus den Medien noch einmal präsentieren.

 

offizielle Analysen, Statements auf der Pressekonferenz, Spielberichte etc. auf der Homepage des KFV Altmark-Ost:

 

hier klicken...

 

 

Bilder aus der Presse (Altmarkzeitung, Volksstimme)

 


Impressionen vom Finaltag

 

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren allen Geburtstagskindern des Monats April:

 

Otto Bachmann

Britta Ebeling

Sandro Tessmer

Mia Benecke

Alexander Kage

Susanne Zander

Hans Wesemann

Paul Gromeier

Luisa Krapf

Ronny Heinrich

Andrea Thiemann

Miko Giese

Carmen Bärmann

Lennard Behr

Monique Fünfarek

Alexander Huth

Gero Pultermann

Birgit Päsler

Amin Hussain

Nora Gromeier

Sebastian Berger

Bärbel Wünsch

Chris Burkardt

Marven Jürgens

Lea Nitschke

Vince Bos

Susann Heinemann

Kay Eiling

Greta Burggraf

Ben Junge

Nele Kowalkowski

Jakob Wieske

Dana Hiller

Alexander Dankert

Lea Matthies

Steve Ahlfeld

Mike Sommer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV PREUSSEN 27 SCHÖNHAUSEN eV

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.