Anmeldung jetzt!!!

 

Flagge zeigen!!!

Mein Verein!!!

 

SV Preussen auf Facebook

Was ist/war bei den Preussen los?

A-Junioren werden Vizemeister

 

Zweikampf im entscheidenden Spiel zwischen Alexander Klitzing (SG Tangermünde) und Loks Hardy Wolf (rechts). Foto: Thomas Wartmann

Zweikampf im entscheidenden Spiel zwischen Alexander Klitzing (SG Tangermünde) und Loks Hardy Wolf (rechts). Foto: Thomas Wartmann

 

(Von Uwe Meyer )
Bismark l Im letzten Augenblick haben sich die Kicker vom 1. FC Lok Stendal bei der Futsal-Hallenkreismeisterschafts­endrunde bei den A-Junioren noch den Titel gesichert. Mit 2:0 wurde im entscheidenden Match der SG Tangermünde noch die Meisterschaft entrissen.

Die Veranstaltung war für die Teams ein echter Marathon und mehrere Vertretungen hatten vorher schon eine Hand am Siegerpott.

TuS Bismark startet mit einem Sieg

Am besten in das Turnier kamen Gastgeber TuS Bismark und die SG Tangermünde. Die Hallenherren schlugen im ersten Turniermatch Osterburg mit 2:0. Die SG von der Elbe machte es gegen Wahrburg noch deutlicher mit 5:0.

Es folgte die erste entscheidende Partie. TuS Bismark und der 1. FC Lok Stendal trennten sich 1:1.

Die SG Tangermünde zog so erstmal weg, tat mit einem 4:0 über Post Stendal auch noch was fürs Torverhältnis. Es blieb in der Folge ein Dreikampf.

TuS Wahrburg verliert sehr deutlich

Lok Stendal überrollte zunächst Stadtrivale Wahrburg mit 8:1. Gegen Post Stendal wurden die Lok-Kicker ziemlich gefordert, hatten hauchdünn mit 3:2 das bessere Ende für sich. Bismark mit einem 3:1 über Lüderitz und vor allem die SG Tangermünde mit dem 2:0 über Osterburg erledigten ihre Hausaufgaben souverän.

Die weiteren Mannschaften des Turniers sollten in der Folge aber zum Zünglein an der Waage werden. Bismark erledigte sein nächstes Match mit einem 2:0 über Wahrburg. Die Randstendaler verloren alle Begegnungen.

Danach gab es den ersten Ausrutscher der Spielgemeinschaft Tangermünde. Die Braunschweig-Truppe ließ Zähler beim 2:2 gegen Lüderitz liegen. Doch die Konkurrenz patzte ebenfalls. Lok Stendal verlor gegen die bis dato punktlosen Osterburger 1:2.

Post SV Stendal gewinnt

Gastgeber Bismark ging ein wenig die Puste aus. Im entscheidenden Spiel gegen die SG Tangermünde hieß es 1:2. Der entscheidende Patzer folgte aber mit dem 0:1 gegen Post Stendal. Damit waren die Schwarz-Weißen aus dem Titelrennen raus, durften sich letztlich aber über einen ordentlichen Auftritt und die Bronzemedaille freuen.

Im Rennen um die Meisterschaft blieb Lok Stendal nach einem mühevollen 1:0 über Lüderitz.

Es folgte der Showdown im Spiel SG Tangermünde gegen Lok Stendal. Der Spielgemeinschaft hätte schon eine Niederlage mit einem Tor Unterschied zur Meisterschaft gereicht. Doch der Favorit Lok Stendal entriss ihnen noch den Siegerpott. Pascal Lemke und Maurice Lämmerhirt sorgten für ein 2:0, was den Lok-Kickern genau zu Platz eins reichte.

Nach Niederlagen gegen das Führungsduo steigerte sich auch Post Stendal und wurde so noch nach einem 3:1 gegen Osterburg Vierter.

 

Tischtennis-Meisterschaften 21.01.2018 10.00 Uhr

 

Am 21.1. bittet die Sektion Tischtennis wieder an die Platten, denn im Rahmen des nun mehr traditionellen Turniers der Sektion Tischtennis werden wieder die Meister des kleinen Celluloid-Balls gesucht. Ob im Doppel oder im Einzel, jeder der gerne Tischtennis spielt oder mal schnuppern möchte, ist ab 10.00 Uhr gern in der Sporthalle der Grundschule gesehen.

Wir freuen uns, das in Havelberg ansässige Unternehmen Holz und Glas GmbH als Sponsor gewonnen zu haben. Der langjährige Keeper Ronny Ladwig, seines Zeichen Inhaber des Unternehmens, ist damit von einem sportlichen zu einem wichtigen finanziellen Rückhalt geworden. Die Preussen sagen Danke für Dein Engagement.

Preussen Schönhausen hat in der Sporthalle in Bismark den inoffiziellen Hallenkreismeistertitel bei den G-Junioren gesichert. (Von Uwe Meyer, Volksstimme v. 13.12.2017)

 

Bismark l Die Kicker aus Ostelbien gewannen alle Spiele und kassierten dabei keinen einzigen Gegentreffer.

Viele strahlende Gesichter gab es am Ende der Veranstaltung zu sehen. Hatten die Spieler der fünf teilnehmenden Mannschaften alles reingehauen, und das war das Wichtige dabei. Alle hatten ihren Spaß. Es gab keine Verletzungen und jedes Kind bekam bei der Siegerehrung eine Medaille. Einziger kleiner Wermutstropfen war, dass es der 1. FC Lok Stendal trotz Absprache nicht geschafft hatte, den Wanderpokal abzugeben. So mussten sich die Preussen erst einmal mit dem kleinen Pokal zufrieden geben.

Möringen erzielt das erste Turniertor

Die erste Partie des Tages bestritten Havelberg und Bismark. Trotz großem Einsatz aller Kicker fand der Ball im Auftaktspiel nicht den Weg ins Gehäuse. Das erste Turniertor erzielte Möringen. Gegen Tangermünde feierte der MSV schließlich einen 1:0-Erfolg. Im dritten Match des Tages griff dann der große Turnierfavorit Preussen Schönhausen ein und und wurde dieser Rolle mit einem 1:0 gegen Havelberg auch gerecht.

Auch in den nächsten drei Spielen reichte jeweils einer Mannschaft immer ein Treffer, um den Erfolg einzutüten.

Schönhausen überlegen

Den ersten Platz machte Schönhausen dann in seiner dritten Partie fast schon perfekt. Denn die Preussen siegten gegen Bismark 3:0. Dahinter hatten alle weiteren Vertretungen durchaus die Gelegenheit, sich Silber und Bronze zu sichern, doch die Abwehrreihen und die starken Torhüter ließen nicht viel zu.

Nach der Auftaktniederlage gegen Möringen hatte sich Tangermünde danach zwei Siege gesichert und besaß gegen Schönhausen im vorletzten Turnierspiel sogar noch die Chance, den Preussen den Titel streitig zu machen.

Saxonia muss um zweiten Platz zittern

Doch auch hier bewiesen die Preussen ihre Stärke und gewannen das Match mit 1:0. Mit zwölf Punkten und einem Torverhältnis von 6:0 hatte die Mannschaft von Trainer Jens Hildebrandt den Thron erklommen.

Dahinter lag Tangermünde in der Tabelle mit sechs Zähler. Saxonia musste aber noch um den zweiten Platz zittern, denn Möringen hätte ihnen diesen noch streitig machen können mit einem Sieg gegen Havelberg. Der MSV warf die letzten Körner in die Waagschale, doch Havelberg hielt voll dagegen. So endete das Spiel mit einem torlosen Remis. So wurde Tangermünde Vizemeister und Möringen bekam Bronze. Aber auch die Havelberger und Bismarker auf den folgenden Plätzen jubelten bei der Siegerehrung.

Der Kreisfachverband Fußball Altmark Ost möchte sich beim Autohaus Thormann für die Unterstützung bedanken. Ihren Spaß beim Turnier hatten auch die beiden Schiedsrichter Joachim Richter und Horst Köhler.

Grundsteinlegung - Neubau der Turnhalle im Sportzentrum Schönhausen

https://www.volksstimme.de/lokal/havelberg/flutprojekt-grundstein-fuer-neue-turnhalle

 

Grundstein für neue Turnhalle

Beitrag per E-Mail versenden

Flutprojekt

Grundstein für neue Turnhalle

 
 
 
 

Check that you are not a robot

Abbrechen ›

Steffen und Sven Skirat sowie Steffen Braunschweig versenken die Hülse im Beisein etlicher Gäste im Fundament. Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

Steffen und Sven Skirat sowie Steffen Braunschweig versenken die Hülse im Beisein etlicher Gäste im Fundament.

Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

 

Mit 2,7 Millionen Euro handelt es sich beim Neubau der Schönhauser Sporthalle um das größte Wiederaufbauprojekt nach der Flut.

Von Anke Schleusner-Reinfeldt

Schönhausen l Die Hülse, die der Sportvereinsvorsitzende Steffen Braunschweig mit den handballspielenden Zwillingen Steffen und Sven Skirat stellvertretend für alle anwesenden Gäste am Donnerstag bei der Grundsteinlegung versenkte, ist prall gefüllt: eine kleine Chronik mit Überblick über die Gewerbetreibenden und Vereine der Gemeinde, die Volksstimme vom 26. Oktober, den "senfkorn" der Kirchgemeinde, Bilder von der alten gefluteten Halle, die Baupläne, Euro-Münzen, Flutbuch, ein alter Kegel, die Visitenkarte der ausführenden Firma Schulz-Bau sowie eine Liste mit den 378 Namen aller Mitglieder des SV Preußen Schönhausen. Dieser wird auch der Hauptnutzer der neuen Zweifeld-Halle sein. Der Vereinsvorsitzende Steffen Braunschweig ist wie alle Preußen schon voller Vorfreude, „wir stehen in den Startlöchern“. Vor allem die Handballer können die Fertigstellung kaum erwarten. Denn sie müssen die Halle in Jerichow für das Training und die Heimspiele nutzen. Sie hatten bis vor der Flut die alte Halle der einstigen Sekundarschule genutzt und haben seit Juni 2013 keine eigene Heimstätte mehr. „Wenn hier alles fertig ist, haben wir ein Sportzentrum, das seinesgleichen sucht. Damit wird auch ein Beitrag dazu geleistet, die ländliche Region zu stärken“, so der Preußen-Vorsitzende.

Wunsch: Im Spätsommer fertig

Ein bisschen müssen die Sportler sich aber noch gedulden. Die Baufirma legt jetzt die Streifenfundamente an, dann wird die Bodenplatte der insgesamt 1500 Quadratmeter großen Halle gegossen. Und dann wird die Hülle Stein auf Stein gemauert. „Wann wir Richtfest feiern können, hängt von der Winterpause ab“, hofft Firmenchef René Schulz auf eine nicht zu lange Zwangspause. Wenn alles optimal läuft und die Frostperiode nicht zu lange anhält, könnte der Wunsch der Sportler, die Halle zum Saisonstart im Spätsommer 2018 einweihen zu können, Wirklichkeit werden.

Dank allen Unterstützern

Bürgermeister Holger Borowski, der den Inhalt der Hülse zusammengetragen hat, dankte gestern schon mal dem Bund und dem Land als Geldgeber der Wiederaufbaumittel, außerdem dem Architekturbüro und Peter Hackel vom Igea-Planungsbüro. Und den Bauarbeitern, die solides Handwerk abliefern, damit die Halle viele Jahrzehnte steht und von den Sportlern genutzt werden kann.

 

  • Holger Borowski und Steffen Braunschweig zeigen die Utensilien, die in die Hülse gesteckt werden. Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

    Holger Borowski und Steffen Braunschweig zeigen die Utensilien, die in die Hülse gesteckt werden. Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

     

 

 

 

 

 

 

 

Mit 2,7 Millionen Euro fließen die meisten Wiederaufbaumittel nach der Flut in die Schönhauser Halle.

Alter gleich neuer Sektionsvorstand

 

Mit sofortiger Wirkung steht Torsten Thiemann wieder als Ansprechpartner für die Sektion Kraftstport/Fitness zur Verfügung

 

Thorsten Thiemann

Cap gefällig? limitierte Auflage Preis: 29,00 €

neuer Preussen-Hoodie

 

Anffragen bitte über

Steffen Braunschweig

 

Preis: 35,00€

(Größen M - XL, weitere, auch kleine Größen möglich)

Fußball Saison 2107/18

 

folgende Teams sind gemeldet:

 

Herren  Kreisoberliga

U19 SG mit Tangermünde und Klietz "SG Tangermünde"  Verbandsliga

U17 SG mit Tangermünde und Klietz "SG Tangermünde"  Landesliga

U15 SG mit Klietz und Schollene  Kreisliga

U13 SG mit Klietz und Schollene  Kreisliga

U11 SG mit Klietz  Kreisliga

U9   SG mit Klietz  Kreisliga

U7   Turniere

Alte Herren " Seniorenkombinat"  Freundschaftsspiele

Impressionen von der Radtour

Training der Extraklasse...

 

Einmal wie ein Profi trainieren - diesen Traum konnten am Mittwoch im Tangermünder Stadion am Wäldchen die Spieler der B- und A-Junioren der SG Tangermünde leben. 20 Jungs bekamen unter fachlicher Anleitung vom Fußballlehrer Sören Osterland (RB Leipzig, FC Bayern München, Hannover 96, U19 Nationalelf Ungarn, SC Paderborn) die Basics der "Viererkette" vermittelt.

Die Trainingseinheit fand im Rahmen einer Trainerschulung statt und wurde vom befreundeten FSV Saxonia Tangermünde (Stephan Matecki, Christoph Albrecht) organisiert. Danke auch an den Förderverein von Saxonia, der die Finanzierung der Schulung übernahm.

"Hälfte zwei war sehr in Ordnung"
Im Gespräch mit Steffen Arndt

Nach dem 29:18-Heimsieg der Mannschaft von Preussen Schönhausen gegen den MTV Weferlingen II am Sonnabend unterhielt sich Wolfgang Seibicke mit Preussen-Spielertrainer Steffen Arndt.
...
Volksstimme: Sicherlich gehen Sie mit, wenn man dieses Preussen-Heimspiel als das mit den zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten bezeichnet.

Arndt: Das ist richtig. In der ersten Halbzeit stimmte die Einstellung nicht. In den Köpfen steckte der Gedanke, dass man gegen diesen Gegner ohne größere Anstrengungen gewinnen könnte. Doch der Halbzeitstand von 14:15 zeigte, dass das keineswegs der Fall war. Im zweiten Spielabschnitt wurde der Gegner ernst genommen und auch ausgenutzt, dass er nur einen Ersatzspieler hatte. Wir haben insbesondere in der Deckung sehr gut operiert. Die Hälfte zwei war sehr in Ordnung.

Das lag sicherlich auch an der Leistung des zu Beginn der zweiten Hälfte eingewechselten Keepers Steffen Skirat.

Unbedingt. Er hat eine großartige Leistung geboten, war sozusagen der Rückhalt für unsere Mannschaft.

Wie sieht die Preussen-Vorbereitung auf ein Spiel aus?

Nicht so günstig. Wir haben einmal Training pro Woche, und zwar freitags. Meistens sind wir dann fünf Personen.

Quelle: Volksstimme

 

Handball 2. Nordliga

 

SV Preussen 27 vs MTV Weferlingen 29:18 (14:15)

mehr...

 

Unterstützung Nachwuchs "Die Zweite"

 

Zum Heimspiel im Viertelfinale des Kreispokals konnte das D-Junioren-Team um ihre Trainer Achim Richter, Sven Voigt und Torsten Schäfer endlich die dringend benötigten Präsentationsanzüge in Empfang nehmen. Möglich machte es die Firma France Maree Andre' & Henri Fehle oHG Fisch Im & Export.

Dem Team, beflügelt von der tollen Ausstattung, gelang auch prompt mit dem 2:1 gegen den Meisterrundenrivalen Tangerhütte der Einzug in das Halbfinale.

Preussen verlieren in Gommern


Handball 2. Nordliga: Schönhausen unterliegt 21:27

 

mehr...

So sehen Sieger aus...

 

erstmalig konnte das Jugendteam der Preussen den prestigeträchtigen Pokal beim Volleyballturnier gewinnen.

(Heidenreich, Tessmer, Unterschütz, Liebsch, Lukas, Unterschütz, Glimm)

Sportlerball 2017 - ausverkauftes Haus

 

eingerahmt von den Organisatorinnen des rauschenden Ballabends (Thiemann, Tannhäuser, Gebhardt, Lemme) konnte Vereinspräsident Braunschweig über 85 Sportlerinnen und Sportler zum traditionellen Ball begrüßen.

 

Highlight des Abends war zweifelsohne die tolle Tombola.

Noch nicht angemeldet?!

 

Vom 26.06. bis 28.06.2017

 

Das Highlight zum Ferienanfang

 

Sportzentrum Schönhausen

 

für alle fußballbegeisterten Jungs und Mädchen von 6 bis 17 Jahren

 

Info's bei den Trainern der SG bzw. in der Fontane Apotheke (Steffen Braunschweig)

Die komplette Nachwuchsabteilung von der F- bis zur D-Jugend konnte sich in den letzten Tagen über neue, schicke Präsentationsanzüge freuen.

Die Vereine Schönhausen, Klietz und Schollene danken den großzügigen Sponsoren:

 

Automeister Ostheeren

France Maree H. & A. Fehle

Elkektroanlagen F. Dreßler

 

hier schon mal ein Bild der Übergabe an unser E-Junioren-Team

Beschlussfassung auf der Jahreshauptversammlung vom 15.03.17

 

Eingereicht vom erweiterten Vorstand hat die Jahreshauptversammlung folgenden Beschluß gefasst:

 

"Jedes Mitglied ab 16 Jahren wird verpflichtet, an einem der im Veranstaltungskalender geplanten Arbeitseinsätze an unseren Sportstätten teilzunehmen. Der Verein möchte mit dieser Maßnahme das Zusammengehörigkeitsgefühl und das Verantwortungsbewusstsein für die uns überlassenen Sportanlagen stärken. Gleichzeitig können in diesen konzentrierten Aktionen viele anstehende Arbeiten in einem kurzen Zeitraum erledigt werden und somit einzelne stark belastete Vereinsmitglieder entlastet werden.

Die Jahreshauptversammlung hat gleichzeitig beschlosssen, dass jedes Vereinsmitglied, welches zu keinem der angekündigten Arbeitseinsätze erschienen ist, eine Abstandszahlung in Höhe von 10,00 € (über die Sektionsleitung bzw. Trainer/Betreuer) zu leisten hat.

Die Koordination der entsprechenden Arbeiten obliegt dem Vorstand und den jeweiligen Sektionsvorständen.

Mannschaften des SV Preussen Saison 2016/17

 

U7     G - Junioren  (Martin Bachmann)

kein Spielbetrieb, vereinzelte Turniere im KFV, SG mit Klietz

 

U9     F - Junioren  ( Mario Hermann/ Alfons Schulze)

Kreisliga, SG mit Klietz

 

U11   E - Junioren  (Mario Polarek)

Kreisliga, SG mit Klietz

 

U 13  D - Junioren  (Sven Voigt/Achim Richter/Thorsten Schäfer)

Kreisliga, SG mit Klietz und Schollene

 

U15   C - Junioren  (Dirk Ahlreip)

Kreisliga, SG mit Klietz und Tangermünde

 

U17   B - Junioren  (Rico Bachmann/Sandro Tessmer)

Landesliga, SG mit Klietz und Tangermünde

 

U19    A - Junioren (Steffen Braunschweig/Rico Kowalkowski/Michael Tramer)

Verbandsliga, SG mit Klietz und Tangermünde

 

1. Männermannschaft (David Leue)

Kreisoberliga

 

Hier ein paar Impressionen unserer Jüngsten -

Die "Mäusegruppe"

 

hier...

Arbeitseinsatz des SV Preussen am 9. April 2016

 

Jedes einzelne Element der Balancierstrecke wird auf dem Sportplatz einbetoniert. Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt

 

mehr...

 

(Bilder und Text: Anke Schleusner-Reinfeldt, Volksstimme)

 

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren allen Geburtstagskindern des Monats Januar:

 

Janine Pultermann

Stefan Lemme

Nadine Schulz

Elias Hildebrand

Sabine Böttcher

Tobias Ziem

Johannes Modest

Heike Podschuweit

Nero Bannehr

Gabriele Tischler

Emanuel Kautz

Nils Meister

Klara Fünfarek

Friedhelm Schwarzlose

Ida Riemer

Christoph Darmann

Sophia Wagener

Fred Reich

Barbara Bleis

Jens Fünfarek

Sina Podschuweit

Torsten Thiemann

Jenna Seeger

Andre Kapl

Lea Irmler

Janosch Ritz

Marius Voigt

Jamie-Ann Bärmann

Deniz-Can Ziehm

Justin Walther

Frank Hiller

Jean Zepernick

Dennis Ehrhardt

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV PREUSSEN 27 SCHÖNHAUSEN eV

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.